Zurück zu Waffen und Rüstungen




Links unverzinkter dunkler Federstahl, rechts rostfreier Federstahl (verzinkt glänzt etwa genauso).

Wenn ihr auch vor dem Problem steht, dass ihr zwar günstig irgendwo ein Kettenhemd erworben habt, das euch aber irgendwie viel zu sehr glänzt, versucht mal folgendes:
Zink bekommt man federleicht von seinem Kettenhemd, indem man das gute Stück in Schwimmbadreiniger (Hydrochlorid) taucht, dass frisst nämlich die Galvanisierung (Zink) weg!
Hydrochlorid steht nicht unbedingt auf der Packung: evtl. nur verschiedene organische und anorganische Säuren, aber es scheint so als ob alle Schwimmbadreiniger auf einer Hydrochlorid-Mischung basieren. Sonst fragt einfach nach dem Giftigsten :-)
Schwimmbadreiniger bekommt man in jedem Baumarkt - beispielsweise bei Obi in der Gartenabteilung.

Zur Mischung: 3/4 Wasser, 1/4 Reiniger. Höchstwahrscheinlich kann man auch mehr Säure reinkippen, Stahl zersetzt sich um ein 10faches langsamer als Zink. Bei der angegebenen Mischung braucht ihr keine Angst zu haben, das Ding ätzt euch nicht gleich weg :-)
Darin muss das Kettenhemd ca. 12 Stunden oder länger liegen.

Anschließend solltet ihr ein schön dunkelgraues Hemd besitzen - Rost rules! :-)
Danach könnt ihr es noch Brünieren...



Warnhinweis:


Dieser Vorgang ist nicht 'ganz' ungefährlich, das Reinigerzeug ist recht ätzend, und man sollte die Schweinerei am besten draussen machen (stinkt und erzeugt nicht allzu-gesunde Gase).
Hydrochlorid in die Augen, und man ist blind - genauso sollte man Kontakt mit Haut und Schleimhäuten vermeiden!
Auf jeden Fall Schutzbrille und säurebeständige Handschuhe (auch aus dem Baumarkt) verwenden!
Wir übernehmen keinerlei Gewähr für Richtigkeit der Anleitung oder Haftung für Folgen, die sich durch die Durchführung der oben angegebenen Arbeitsschritte ergeben.
Zurück zu Waffen und Rüstungen
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki