Zurück zu Kleidung und Gewandung


Für alle, die gern nadelbinden oder solche Kleidungsstücke tragen (im Winter unglaublich praktisch, auch im Sommer als Socken sehr angenehm), hier eine Übersicht von gefundenen Stücken und Stichen.

Verwendete Wolle war üblicherweise ein zweifädiger Wollzwirn (auch, wenn dicke, einfädige Dochtwolle heute dafür am beliebtesten ist). Es gibt zahlreiche Funde dicker Nadeln aus Knochen, Horn und Geweih, die zur Handarbeit gedient haben dürften.

Hinweise zur Stichnotation, generelle Anleitungen:
http://nadelbindung.blogspot.de/
http://www.en.neulakintaat.fi/1

Gefundene Fragmente und Kleidungsstücke:
Folgende Stiche sind also für das Frühmittelalter nachgewiesen:
Weiterführende Literatur:
Zurück zu Kleidung und Gewandung
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki