Revision history for GartenBau


Revision [1835]

Last edited on 2018-04-21 13:52:21 by DghWebmaster
Additions:
zurück zu [[AllgemeineInfos|Infos und Anleitungen]]
zurück zu [[AllgemeineInfos|Infos und Anleitungen]]
Deletions:
Zurück zu [[AllgemeineInfos|Allgemeine Infos]]
Zurück zu [[AllgemeineInfos|Allgemeine Infos]]


Revision [1438]

Edited on 2018-03-29 15:41:57 by DghWebmaster
Additions:
Zurück zu [[AllgemeineInfos|Allgemeine Infos]]
Zurück zu [[AllgemeineInfos|Allgemeine Infos]]
Deletions:
Zurück zu [[AllgemeineInfos]]


Revision [914]

Edited on 2016-07-12 09:43:59 by DghWebmaster
Additions:
Zurück zu [[AllgemeineInfos]]
Deletions:
Zurück zu [[AnleitungenIndex|Anleitungen]]


Revision [811]

Edited on 2016-07-08 00:11:06 by DghWebmaster
Additions:
Zurück zu [[AnleitungenIndex|Anleitungen]]
Deletions:
Zurück zu [[AnleitungenIndex Anleitungen]]


Revision [672]

Edited on 2011-06-19 16:14:31 by AdminAlex
Additions:
(Stand 2009)
Vor einem Heerzug besprechen interessierte Spieler im GH-Forum die Anlage des Gartens, sammeln Geld, planen, was zu kaufen ist und legen fest, wer wann welche Aufgaben übernimmt.
7. Ggf. Rohrkolben in schweren Metallhalterungen einbringen und Goldfische einsetzen (ja, hatten wir auch schon :-)
2. Nachts und vor einem Angriff auf das Lager Solarpanel in Sicherheit bringen
(Katapulttreffer / drauftrampeln = 400 € zerbrochen).
//Viel Freude und einen grünen Daumen wünsche ich Euch//
Deletions:
Vor einem Heerzug besprechen interessierte Spieler im GH-Forum die Anlage des Gartens, sammeln Geld, planen, was zu kaufen ist und legen fest, wer wann welche Aufgaben übernimmt.
7. Ggf. Rohrkolben in schweren Metallhalterungen einbringen und Goldfische einsetzen (ja, hatten wir auch schon
2. Nachts und vor einem Angriff auf das Lager Solarpanel in Sicherheit bringen (Katapulttreffer / drauftrampeln = 400 € zerbrochen).
""<img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/df04.jpg">""
(DF 2004)
**Der Garten 2004 war ein absolutes Highlight! Nachtrag: Der 2007 war noch besser!**
Fand die SL auch - sie hat uns förmlich mit Kräutern überschüttet damals.
**Zur Anlage des Gartens auf dem DF04:**
Als Form wählten wir einen klassischen mittelalterlichen Bauerngarten mit zentralem Rondell und kreuzförmigen Wegen. Den Garten haben wir angelegt, in dem wir zuerst eine Gewebeplane 4x5m ausgelegt haben. Gerade ausserhalb der Plane haben wir eine kleine halbrunde Grube ausgehoben. Diese Grube haben wir mit einer schwarzen Plastikplane wasserdicht ausgelegt. Die Grube wurde dann mit Wasser gefüllt und dann die schwarze Plane am Rand mit dicken Steinen befestigt. Die große Gewebeplane wurde ringsum mit fetten Steinen oder vermoderten Baumstämmen umrandet. Die Zwischenräume kaschierten wir mit Moos. Auf die große Gewebeplane setzten wir zuerst zentral einen Baumstamm, rundrum Steine. Der Stamm markierte das zentrale Rondell. Auf den Stamm kam ein Margaritenbäumchen im Terracottatopf (Spende meiner Mutter). Dann schütteten wir Baumrinde als Wege, danach jede Menge Torfersatz als Felder dazwischen, und zwar so hoch, dass die Erde auf derselben Höhe war wie die Töpfe der Pflanzen (soweit ich mich erinnern kann mindestens 6 Säcke a 20 kg). In den Torfersatz pflanzten wir die Kräuter, randlich die Blumen. Im Archiv des GH Forums muss es noch eine Liste geben, in der ich alle Blumen und Kräuter aufgezählt habe, die zur Wikingerzeit bekannt und in Gebrauch waren. Es waren mindestens 30 Töpfe mit Pflanzen.
Aus Steinen bauten wir an der Wassergrube einen Steinhaufen mit einer Höhle, in die wir die Wasserpumpe stellten. Kein Springbrunnen, denn der ist totaler Kitsch! Wir hatten ein etwas teureres Pumpenmodell gewählt, weil die billigen nur ein müdes Rinnsal hervorbringen bzw. ganz versagen. Ich empfehle eine Pumpe, die mindestens 2500 l/h fördert. Am besten ist ein langes Verlängerungskabel zur Steckdose. Nicht vergessen Stecker in Plastiktüte und umtapen sonst Kurzschluss bei Regen. Einen preiswerten Gartenschlauch zerschneiden und an Einsaug- und Ausstromöffnung anbringen. Ansaugöffnung in Wasser hängen, Ausstromöffnung über Teich unter Stein. Alles mit Moos kaschieren.
Falls es zu weit ist zu einem Stromanschluss, dann eine Pumpe kaufen, die mit 12 V läuft. Diese an eine Autobatterie anschliessen. Eine Pumpe mit Benzinantrieb ist zu laut und stört die Idylle. Als dritte Möglichkeit eine solarbetriebene Pumpe - die sind aber entweder so schwach, dass nur Tropfen kommen - oder richtig teuer.
===Freue mich, auch etwas zum Garten beizutragen. Bis dahin wünsche ich allen Kräuterkundigen einen grünen Daumen.===


Revision [588]

Edited on 2009-06-24 21:38:11 by AdminAlex
Additions:
===Freue mich, auch etwas zum Garten beizutragen. Bis dahin wünsche ich allen Kräuterkundigen einen grünen Daumen.===
Deletions:
Freue mich, auch etwas zum Garten beizutragen. Bis dahin wünsche ich allen Kräuterkundigen einen grünen Daumen.


Revision [587]

Edited on 2009-06-24 21:37:35 by AdminAlex
Additions:
Als Form wählten wir einen klassischen mittelalterlichen Bauerngarten mit zentralem Rondell und kreuzförmigen Wegen. Den Garten haben wir angelegt, in dem wir zuerst eine Gewebeplane 4x5m ausgelegt haben. Gerade ausserhalb der Plane haben wir eine kleine halbrunde Grube ausgehoben. Diese Grube haben wir mit einer schwarzen Plastikplane wasserdicht ausgelegt. Die Grube wurde dann mit Wasser gefüllt und dann die schwarze Plane am Rand mit dicken Steinen befestigt. Die große Gewebeplane wurde ringsum mit fetten Steinen oder vermoderten Baumstämmen umrandet. Die Zwischenräume kaschierten wir mit Moos. Auf die große Gewebeplane setzten wir zuerst zentral einen Baumstamm, rundrum Steine. Der Stamm markierte das zentrale Rondell. Auf den Stamm kam ein Margaritenbäumchen im Terracottatopf (Spende meiner Mutter). Dann schütteten wir Baumrinde als Wege, danach jede Menge Torfersatz als Felder dazwischen, und zwar so hoch, dass die Erde auf derselben Höhe war wie die Töpfe der Pflanzen (soweit ich mich erinnern kann mindestens 6 Säcke a 20 kg). In den Torfersatz pflanzten wir die Kräuter, randlich die Blumen. Im Archiv des GH Forums muss es noch eine Liste geben, in der ich alle Blumen und Kräuter aufgezählt habe, die zur Wikingerzeit bekannt und in Gebrauch waren. Es waren mindestens 30 Töpfe mit Pflanzen.
Deletions:
Als Form wählten wir einen klassischen mittelalterlichen Bauerngarten mit zentralem Rondell und kreuzförmigen Wegen. Den Garten haben wir angelegt, in dem wir zuerst eine Gewebeplane 4x5m ausgelegt haben. Gerade ausserhalb der Plane haben wir eine kleine halbrunde Grube ausgehoben. Diese Grube haben wir mit einer schwarzen Plastikplane wasserdicht ausgelegt. Die Grube wurde dann mit Wasser gefüllt und dann die schwarze Plane am Rand mit dicken Steinen befestigt. Die große Gewebeplane wurde ringsum mit fetten Steinen oder vermoderten Baumstämmen umrandet. Die Zwischenräume kaschierten wir mit Moos. Auf die große Gewebeplane setzten wir zuerst zentral einen Baumstamm, rundrum Steine. Der Stamm markierte das zentrale Rondell. Auf den Stamm kam ein Margaritenbäumchen im TerraCottatopf (Spende meiner Mutter). Dann schütteten wir Baumrinde als Wege, danach jede Menge Torfersatz als Felder dazwischen, und zwar so hoch, dass die Erde auf derselben Höhe war wie die Töpfe der Pflanzen (soweit ich mich erinnern kann mindestens 6 Säcke a 20 kg). In den Torfersatz pflanzten wir die Kräuter, randlich die Blumen. Im Archiv des GH Forums muss es noch eine Liste geben, in der ich alle Blumen und Kräuter aufgezählt habe, die zur Wikingerzeit bekannt und in Gebrauch waren. Es waren mindestens 30 Töpfe mit Pflanzen.


Revision [586]

Edited on 2009-06-24 21:37:01 by AdminAlex
Additions:
**Im GH-Fundus vorhanden:**
**Anlage des Teiches:**
**Anlage des Gartens drum herum:**
**Anfallende Arbeiten:**
**Der Garten 2004 war ein absolutes Highlight! Nachtrag: Der 2007 war noch besser!**
**Zur Anlage des Gartens auf dem DF04:**
Deletions:
Im GH-Fundus vorhanden:
Anlage des Teiches:
Anlage des Gartens drum herum:
Anfallende Arbeiten:
Viel Freude und einen grünen Daumen wünsche ich Euch
Der Garten 2004 war ein absolutes Highlight! Nachtrag: Der 2007 war noch besser!
Zur Anlage des Gartens auf dem DF04:


Revision [585]

Edited on 2009-06-24 21:36:11 by AdminAlex
Additions:
(DF 2006)
(DF 2007)
(DF 2004)
Der Garten 2004 war ein absolutes Highlight! Nachtrag: Der 2007 war noch besser!
Fand die SL auch - sie hat uns förmlich mit Kräutern überschüttet damals.
Zur Anlage des Gartens auf dem DF04:
Als Form wählten wir einen klassischen mittelalterlichen Bauerngarten mit zentralem Rondell und kreuzförmigen Wegen. Den Garten haben wir angelegt, in dem wir zuerst eine Gewebeplane 4x5m ausgelegt haben. Gerade ausserhalb der Plane haben wir eine kleine halbrunde Grube ausgehoben. Diese Grube haben wir mit einer schwarzen Plastikplane wasserdicht ausgelegt. Die Grube wurde dann mit Wasser gefüllt und dann die schwarze Plane am Rand mit dicken Steinen befestigt. Die große Gewebeplane wurde ringsum mit fetten Steinen oder vermoderten Baumstämmen umrandet. Die Zwischenräume kaschierten wir mit Moos. Auf die große Gewebeplane setzten wir zuerst zentral einen Baumstamm, rundrum Steine. Der Stamm markierte das zentrale Rondell. Auf den Stamm kam ein Margaritenbäumchen im TerraCottatopf (Spende meiner Mutter). Dann schütteten wir Baumrinde als Wege, danach jede Menge Torfersatz als Felder dazwischen, und zwar so hoch, dass die Erde auf derselben Höhe war wie die Töpfe der Pflanzen (soweit ich mich erinnern kann mindestens 6 Säcke a 20 kg). In den Torfersatz pflanzten wir die Kräuter, randlich die Blumen. Im Archiv des GH Forums muss es noch eine Liste geben, in der ich alle Blumen und Kräuter aufgezählt habe, die zur Wikingerzeit bekannt und in Gebrauch waren. Es waren mindestens 30 Töpfe mit Pflanzen.
Aus Steinen bauten wir an der Wassergrube einen Steinhaufen mit einer Höhle, in die wir die Wasserpumpe stellten. Kein Springbrunnen, denn der ist totaler Kitsch! Wir hatten ein etwas teureres Pumpenmodell gewählt, weil die billigen nur ein müdes Rinnsal hervorbringen bzw. ganz versagen. Ich empfehle eine Pumpe, die mindestens 2500 l/h fördert. Am besten ist ein langes Verlängerungskabel zur Steckdose. Nicht vergessen Stecker in Plastiktüte und umtapen sonst Kurzschluss bei Regen. Einen preiswerten Gartenschlauch zerschneiden und an Einsaug- und Ausstromöffnung anbringen. Ansaugöffnung in Wasser hängen, Ausstromöffnung über Teich unter Stein. Alles mit Moos kaschieren.
Falls es zu weit ist zu einem Stromanschluss, dann eine Pumpe kaufen, die mit 12 V läuft. Diese an eine Autobatterie anschliessen. Eine Pumpe mit Benzinantrieb ist zu laut und stört die Idylle. Als dritte Möglichkeit eine solarbetriebene Pumpe - die sind aber entweder so schwach, dass nur Tropfen kommen - oder richtig teuer.
Freue mich, auch etwas zum Garten beizutragen. Bis dahin wünsche ich allen Kräuterkundigen einen grünen Daumen.


Revision [584]

Edited on 2009-06-24 21:31:48 by AdminAlex
Additions:
""<img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/df04.jpg">""


Revision [583]

Edited on 2009-06-24 21:31:08 by AdminAlex
Additions:
""<img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/dflager6.jpg">""


Revision [582]

Edited on 2009-06-24 21:29:49 by AdminAlex
Additions:
""<img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten1.jpg"><img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten2.jpg"><img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten3.jpg"> ""
Deletions:
""<img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten1.jpg"><img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten2.jpg"><img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten2.jpg"> ""


Revision [581]

Edited on 2009-06-24 21:29:38 by AdminAlex
Additions:
""<img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten1.jpg"><img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten2.jpg"><img src="http://www.das-grosse-heer.de/Wikka/images/anleitungen/garten/garten2.jpg"> ""
Deletions:
""
<!--Bilder von Gartenentwürfen siehe Thread [Link bitte einfügen].
Bilder von Gärten siehe Bildergalerie [Link bitte einfügen].-->
""


Revision [580]

Edited on 2009-06-09 21:26:22 by AdminAlex
Additions:
""
<!--Bilder von Gartenentwürfen siehe Thread [Link bitte einfügen].
Bilder von Gärten siehe Bildergalerie [Link bitte einfügen].-->
""
Deletions:
Bilder von Gartenentwürfen siehe Thread [Link bitte einfügen].
Bilder von Gärten siehe Bildergalerie [Link bitte einfügen].


Revision [579]

Edited on 2009-06-09 21:22:27 by AdminAlex
Additions:
Ausserdem macht der Garten besondere, nicht kampfbetonte Rollen möglich: Kräuterkundige, Gartenpfleger(in), Kräuterhändler(in), Giftmischer(in) etc.. Sogar einen Bademeister für den großen Teich hatten wir schon.
Deletions:
Ausserdem macht der Garten besondere, nicht kampfbetonte Rollen möglich: Kräuterkundige, GartenpflegerIn, KräuterhändlerIn, GiftmischerIn etc.. Sogar einen Bademeister für den großen Teich hatten wir schon.


Revision [578]

The oldest known version of this page was created on 2009-06-09 21:21:49 by AdminAlex
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki